Geschichte der „Derminga Kerb“

Jedes Jahr findet am letzten Oktoberwochenende die Dirminger Kirmes statt. Die “Derminga Kerb” geht mit Sicherheit auf die am 27.Sonntag nach Trinitatis , dem 6.November 1746,erfolgte Einweihung der evangelischen Kirche zu Dirmingen. Die damalige Bevölkerung Dirmingens einigte sich, aufgrund der nicht feststehenden Kalendertage auf den letzten Oktobersonntag als Kirchweihtag. Das letzte Oktoberwochenende liegt etwa in der Mitte des zeitlich stark schwankenden 27.Trinitatissonntages und bot sich somit als feststehender Termin an.Im Jahre 1968 wurde im damaligen Gemeinderat kurzzeitig darüber nachgedacht die “Kerb” vorzuziehen. Der Dirminger Gemeinderat wollte mit dieser Terminverschiebung dem Patroziniumstag des heiligen Wendalinus, der hiesigen katholischen Wendalinus Pfarrgemeinde, entgegenkommen. Eine möglichen Verlegung der “Kerb” hätte eine Zustimmung des Nachbarortes Berschweiler gebraucht.Die Bewohner Berschweilers gehören trotz einer Gebietsreform zu den beiden Dirminger Kirchengemeinden. Letztlich blieb die “Kerb” auf dem alten Termin und wird in unserem Heimatort bis zum heutigen Tage gefeiert.

Seit über 15 Jahren hat der Dirminger Kulturverein den Kirmesbrauch aufgewertet.Jedes Jahr pilgern zahlreiche Schaulustige zum Kläse-Keller um dort der Ausgrabung des”Kerwe-Lisje” und der “Kerwe-Hennes” beizuwohnen. Der anschließende “Kerwe-Umzug” zum Festplatz findet bei Wind und Wetter statt. Auf dem “Kerwe-Platz” findet,vor dem Fassanstich,die “Kerwerede” statt. Nach dem der Schlachtruf “Wem ist die Kerb?” geschmettert wurde kann die Party losgehen. In allen Dirminger Gaststätten wird bis zum abwinken gefeiert.Bis zum “Kerwe-Dienstag” befindet sich Dirmingen im Ausnahmezustand.Die “Kerb” endet mit der Beerdigung im Dirminger Brühlpark. Das “Kerwe-Lisye” wird feierlich beigesetzt und die Asche wird der Ill übergeben. Danach pilgert die Trauergemeinde zum zünftigen Heringsessen.In Dirmingen wird die Tradition gepflegt und die “Kerb” ausgiebig gefeiert.

Ein Besuch der Kirmes in unserem Heimatort lohnt sich auf jedenfall.Im Jahr 2012 feiert Dirmingen am Samstag,27.Oktober die Auferstehung der “Kerb.”