Schäfer Brauerei

Über Dirmingen lag früher ein besonderer Geruch. Es war der Duft von Hefe, Hopfen und Malz. Es war der Duft der Dirminger Schäfer-Brauerei.Es war wohl im Jahre 1880 als die Schäfer Brauerei in Dirmingen gegründet wurde. Das offizielle Datum ist auf den 01. Juli 1880 datiert, so steht es zumindest geschrieben. Bereits im Jahre 1862 stellte Konrad Schäfer im königlichen Bürgermeisteramt Eppelborn den Antrag zur Errichtung einer Brauerei.Sein ältester Sohn war Bierbrauer und stellte gerade so viel Bier her, dass es ausreichte die eigene Gastwirtschaft zu beliefern.Als der Sohn viel zu früh starb verwaiste der Betrieb zunächst. Erst im Jahre 1877 begann einer seiner Brüder ,Johann Nikolaus Schäfer, in den vorhandenen Räumen wieder eine Brauerei und Mälzerei zu errichten.Am 1.Juli 1880 erschien die Brauerei als offene Handelsgesellschaft im Handelsregister. Im ersten Weltkrieg mußten alle Kupfer –und Messingeinrichtungen der Brauerei zu Kriegszwecken demontiert werden. Der Betrieb ruhte ein kurze Zeit.Zuerst wurde Bier in kleineren Mengen gebraut. Allerdings erweiterte sich der Kundenkreis schnell und es wurden immer mehr Volksfeste, Gasthäuser und Verkaufsstellen beliefert. Schäfer-Bier mit seiner sehr guten Qualität fand seinen festen Platz in der Bierwelt. In den späteren Jahren wurden saarländische Gruben beliefert, die ein guter Umsatzträger waren.

„Kamen die Bergleut aus dem Schacht und hatten Ihre Schicht zu End gebracht, so gab es glaubt es mir, am besten gleich ein Schäfer-Bier.” So lautet der Text auf einer eigens für die Brauerei gepressten Single-Schallplatte. Die Brauerei hatte zu dieser Zeit sonnige Tage und die Wirtschaft florierte, wie ja überall im Deutschen Lande.

Über die Jahre hinweg entstanden einige Biersorten die gerne angenommen und getrunken wurden:Herrmann_Bock_scan_640_230

  • Schäfer Spezial
  • Schäfer Pils
  • Schäfer Stammpils
  • Schäfer Zwickel
  • Schäfer Bockbier
  • Schäfer Leichtbier

Die Schäfer-Brauerei war im Dorf immer präsent und mancher Verein hatte seine Vorteile von dem Familienunternehmen. Leider gingen die Umsatzzahlen, durch die Schließung von Gruben und das Eindringen von anderen Biersorten in diesen Bereich, zurück. Auch hätten große Investitionen in die Modernisierung getätigt werden müssen. Im Jahre 1992 musste die Brauerei ihre Tore für immer schließen. Ein großer Verlust für den Ort Dirmingen. Über 112 Jahre war die Brauerei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Dirmingen. Es gab zeitweise über 15 Gasthäuser, sowie weitere private Verkaufsstellen. Ein weiterer guter Umsatzträger waren sicherlich die Arbeiter der in Dirmingen gegründeten und ansässigen Firma Höll, Fleisch- und Wurstwaren, sowie in den früheren Jahren die Mitarbeiter der Backsteinfabrik. Die Brauerei Schäfer machte Dirmingen weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt. Die Brauerei war ein Stück Dirmingen. “Bleib Heimattreu trink Schäfer-Bräu.”